Google Chrome

Google Chrome 56.0.2924.79

Google Chrome für Mac: Schnelles Surfen, geringer CPU-Verbrauch

Mit Chrome ist es Google gelungen, einen Teil des Browsermarktes für sich zu gewinnen. Neben Mozilla Firefox ist Chrome einer der beliebtesten Browser. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • geringer Ressourcenverbrauch
  • schnelles Laden der Webseiten
  • elegante und moderne Oberfläche
  • zahlreiche Erweiterungen
  • Instant Pages für superschnelles Surfen

Nachteile

  • kein Support für einige Plugins
  • nicht so viele Erweiterungen wie für Firefox erhältlich
  • Flash ist standardmäßig nicht integriert
  • keine Sandbox für Flash

Ausgezeichnet
-

Mit Chrome ist es Google gelungen, einen Teil des Browsermarktes für sich zu gewinnen. Neben Mozilla Firefox ist Chrome einer der beliebtesten Browser.

Schnelles Leichtgewicht

Google Chrome ist auf dem Mac ein Leichtgewicht. Während Firefox zwischen 20 und 30 Prozent der Rechenleistung beansprucht, kommt Chrome auf dem Mac gerade einmal mit 1 Prozent aus. Wer von den Abstürzen mit Firefox genug hat, dürfte allein schon deswegen auf Chrome wechseln.

Chrome unterstützt die Tab-Funktion für verschiedene Fenster innerhalb des Browsers. Im Vergleich zu Firefox wirken die Chrome-Tabs aufgeräumter und übersichtlicher. Chrome verfügt auf dem Mac auch über Erweiterungen und Lesezeichen, die man mit anderen Geräten synchronisiert. Adobe Flash ist ebenfalls mit an Bord.

Allerdings funktioniert Chrome nur auf Macs mit einem Intel-Prozessor. Daher sind nicht alle Add-ons für den Mac erhältlich, die es bereits für andere Chrome-Versionen gibt. Das wird sich mit steigender Verbreitung des Browser sicherlich noch ändern.

Google Chrome ist auf dem Mac sehr schnell. Auf Softonic.de dauert das Laden von Webseiten unter einer Sekunde. Selbst die Bilder lädt der Browser in kürzester Zeit. Auch Youtube, das Videoportal von Google, wird äußerst schnell geladen.

Stabiler Browser mit unabhängigen Tabs

Bei Seiten mit JavaScript überzeugt Chrome auf ganzer Linie. Das liegt auch an der V8 Crankshaft Engine. Die Tabs sind voneinander unabhängig. Stürzt ein Tab ab, sind die anderen im Browser immer noch aktiv.

Die finale Version von Chrome für Mac synchronisiert nicht nur Lesezeichen mit anderen Rechnern. Der Browser synchronisiert auch Themen oder Einstellungen zur Homepage, zum Browser-Start oder zu Web-Inhalten. Selbst bevorzugte Sprachen und Zoom-Einstellungen überträgt Chrome auf andere Rechner. Der Extension Manager synchronisiert die Erweiterungen.

Fazit: Hervorragender, verlässlicher Browser

Google Chrome für Mac punktet mit seinen unzähligen Erweiterungen und dem schnellen Surfen im Internet. Der Ressourcenverbrauch ist gering, so dass Chrome ein ganz neues Surf-Erlebnis auf dem Mac schafft.

Änderungen

  • Chrome zeigt lärmverursachenden Tab an
  • Inkognito-Modus mit besserer Malware-Warnung
  • Spracherkennung für Web Apps
  • Benachrichtigungs-Funktion für Google-Dienste
Google Chrome

Download

Google Chrome 56.0.2924.79

— Nutzer-Kommentare — zu Google Chrome

  • Umag66

    von Umag66

    "Version für OSX 10.4.11"

    Leider läuft diese Version auf meinem MAcBook mit 10.4.11 nicht. Wo finde ich eine ältere Google Chrome Version?. Mehr.

    Getestet am 3. Februar 2012